Difference between revisions of "Home/de"

From meteobridge
Jump to: navigation, search
Line 9: Line 9:
  
  
When you like to check how the web interface of Meteobridge device looks like, you are welcome to the cloud simulator service: [http://config.meteobridge.com config.meteobridge.com]
+
Um schnell einen Eindruck zu gewinnen, wie die Meteobridge Web-Oberfläche aussieht, kann man auf einen in der Cloud simulierten Meteobridge unter [http://config.meteobridge.com config.meteobridge.com] zugreifen.
  
 
Einige der Funktionen, wie das konkrete Senden von Wetterdaten an Wetternetzwerke, sind dort natürlich nicht funktional, aber es gibt trotzdem einen guten Eindruck, was man von Meteobridge erwarten kann und wie es sich bedienen läßt( auch wenn die Bedienung in diesem Simulationsumfeld etwas träge ist).
 
Einige der Funktionen, wie das konkrete Senden von Wetterdaten an Wetternetzwerke, sind dort natürlich nicht funktional, aber es gibt trotzdem einen guten Eindruck, was man von Meteobridge erwarten kann und wie es sich bedienen läßt( auch wenn die Bedienung in diesem Simulationsumfeld etwas träge ist).

Revision as of 08:39, 6 December 2015

Other languages:
Deutsch • ‎English

Reseller rund um den Globus bieten Meteobridge als fertig aufgebautes und lizenziertes Systeme an: Wo kaufen?

Was ist "Meteobridge"?

Meteobridge ist ein miniaturisertes Gerät, das eine lokale Wetterstation mit öffentlichen Wetternetzwerken wie "Weather Underground" verbindet. Dies ermöglicht die Wetterdaten des eigenen Gartens im Internet stets sichtbar zu haben, egal wo man sich gerade auf der Welt befindet. Alles was man benötigt, ist ein Internetzugang. Man kann dann im Wetternetzwerk die eigenen aktuell und in der Vergangenheit eingespeisten Wetterdaten betrachten und trägt zudem mit den anderen Usern des Wetternetzwerkes zu einer flächendeckenden Bereitstellung von Wetterdaten im Sinne einer Wetterdaten-Community bei.

Das anhängende Bild zeigt, wie eine Wetterstation mit Meteobridge an Wetternetzwerke, den Meteoplug Cloud-Dienst zur Erstellung von Grafiken und individuelle Server-Applikationen angebunden werden kann und somit die "Connectivitäts-Lücke" zwischen Wetterstation und dem Internet schließt.

Syscontext-de.png


Um schnell einen Eindruck zu gewinnen, wie die Meteobridge Web-Oberfläche aussieht, kann man auf einen in der Cloud simulierten Meteobridge unter config.meteobridge.com zugreifen.

Einige der Funktionen, wie das konkrete Senden von Wetterdaten an Wetternetzwerke, sind dort natürlich nicht funktional, aber es gibt trotzdem einen guten Eindruck, was man von Meteobridge erwarten kann und wie es sich bedienen läßt( auch wenn die Bedienung in diesem Simulationsumfeld etwas träge ist).

Why don't you take a regular PC for this?

Of course, instead of using a Meteobridge device, you can also connect your weather station to a PC and install SW there that uploads data to a weather network. Many people do that, but it demands you to

  • run a PC 24/7 which adds energy costs, heat and noise and beside cost is also an unpleasant waste of energy, which is not so nice, when you care about the environment
  • install and configure SW on the PC, setup is not something done in 5 minutes
  • take care of your pc really running undisturbed 24/7, which is normally not the case for an office-like PC

To overcome these disadvantages of a PC solution, meteobrigde steps in by providing a very cost effective solution with unmatched low demand of energy (below 2 watts) and without generating noise or significant heat. As Meteobrige does not fulfill demands of true weather enthusiasts, who want all data stored locally and doing their own graphing of that, it is extremely simple to set up and will run completely hassle-free. Just install it in a few minutes and then totally forget about it. You will not find a smaller, easier to use upload device for weather data upload.

What makes Meteobridge special?

The idea lined out above is very easy so you might ask, why hasn't something like that been created before. To make this idea work you need a cheap platform, powerful enough to run such code plus a development environment to put the application code on top and you need application code that supports a lot of weather stations, to make it a solution suitable to a broad range of customer situations. Recently, these building blocks have come together:

  • small and cheap router devices from TP-LINK building the HW platform
  • a stable OpenWrt Linux port for this hardware which supports LAN and WLAN
  • application software stack from smartbedded which is also used and tested with Meteoplug devices (www.meteoplug.com)

Simply speaking, Meteobridge is bringing these building blocks together and focusing it to the specialized purpose to feed Internet weather networks with your weather station's data.